top of page

Human Design - Ein wichtiger Überblick

Aktualisiert: 28. Feb.

In den letzten Wochen ist mir etwas aufgefallen: Ganz viele Menschen machen viel zu viel vom Human Design Typ abhängig oder haben Wissen zu einem Tor in ihrem Chart und versteifen sich dann darauf. Aus diesem Grund ist es mir wichtig, hier einen Beitrag zu schreiben, der dir einen Überblick darüber gibt, was im Human Design in erster Linie interessant ist und warum.




Der Human Design Typ und seine Aura

Natürlich schaue ich mir ziemlich als Erstes den Human Design Typ eines Menschen an. Daraus lese ich aber NICHT ab, wie ein Mensch so ist. Natürlich bringt der Typ gewisse Tendenzen mit, die auf einen Menschen zutreffen KÖNNEN. Was der Typ aber tatsächlich aussagt, ist nur, wie seine Aura funktioniert bzw. gebaut ist. Das ist wichtig, damit verständlich wird, in was für einer "Maschine" ein Mensch unterwegs ist. Ausserdem hängt die Strategie mit dem Typen zusammen.



Die Strategie im Human Design

Die Strategie im Human Design ist etwas vom Wichtigsten, was wir daraus mitnehmen können. Die Strategie sagt dir nämlich, wie du deine Energie so einsetzen kannst, dass es sich für dich richtig anfühlt. Sie hilft dir, dich frei zu bewegen und den leichten Weg zu gehen.


Die Zentren im Human Design

Der nächste Blick fällt nach dem Typen auch schon auf die Zentren. Die Zentren im Human Design sind die 9 Formen im Chart. Jedes Zentrum steht für eine Grundenergie. Diese Zentren sagen aus, wo die Energie aus dir heraus wirkt und dir immer zur Verfügung steht und wo du empfänglich für die entsprechende Energie von aussen bist.



Die Tore und Kanäle im Human Design

Übrigens: Die Zentren in deinem Chart werden über die Kanäle definiert. Die Kanäle sind die Verbindungen zwischen zwei Zentren. Wenn nämlich zwei Tore - das sind die Zahlen in den Zentren - definiert (farbig) sind, bildet sich ein Kanal. Dieser Kanal bewirkt, dass die betroffenen Zentren definiert werden.


Auf die Kanäle schaue ich am Anfang aber noch gar nicht, wenn jemand mit den anderen Aspekten im Chart noch nicht vertraut ist. Warum nicht? Weil es dir nichts bringt zu wissen, dass du z.B. den Kanal des Pioniers in deinem Chart definiert hast, der Eigenschaften XY mit sich bringt, du aber noch nicht einmal weisst, wie deine Grundenergetik funktioniert bzw. wie du für dich lernen kannst, Entscheidungen zu treffen, die im Einklang mit deinem Inneren sind.


Die Autorität im Human Design

Der Blick auf die Zentren ist für mich interessant, weil ich daraus ablesen kann, was die Autorität eines Menschen ist. Die Autorität ist die eingebaute Entscheidungsweisheit. Das heisst, wir dürfen unsere Autorität kennenlernen, damit wir (auch längerfristige) Entscheidungen treffen können, die für uns auch wirklich richtig sind.


Das Ding ist nämlich: Wir alle haben gelernt, logisch zu denken und Entscheidungen aus dem Verstand heraus zu treffen. Pro- und Contra-Listen schreiben, abwägen, analysieren, ... du kennst es. Tatsächlich ist es jedoch so, dass niemand eine Entscheidungsweisheit hat, die so Entscheidungen treffen sollte. Es gibt 7 verschiedenen Autoritäten im Human Design. Deine zu kennen ist ein wichtiger Schritt in die Richtung deines wahren Selbst.


Vielleicht bist du jetzt ein wenig verwirrt, weil Strategie und Autorität so nahe zusammenliegen. Das macht nichts. Du kannst es dir nämlich ganz einfach merken, bzw. diese zwei Themen auseinander halten:


Die Strategie hilft, deine Energie zu "navigieren" und Entscheidungen im Moment oder für den Alltag zu treffen.

Die Autorität ist da, um auch längerfristige Entscheidungen zu treffen.


Ein Beispiel: Ich habe als MG die Strategie, dass ich immer auf meinen Bauch hören darf, damit ich weiss, wofür meine Energie zur Verfügung steht und worauf ich wirklich "Bock" habe. (Das Ausprobieren und Informieren, das auch zur MG-Strategie gehört, lassen wir hier der Einfachheit halber mal weg. Das Reagieren ist nämlich das Allerwichtigste).

Heisst im Alltag lasse ich mich so gut wie möglich vom Sakral leiten und folge meiner Energie. Auch bei kleineren Projekten höre ich auf diese Strategie und lasse die Autorität aussen vor.

Bei grossen Entscheidungen jedoch MUSS meine Autorität durchlebt werden. Meine Autorität ist die emotionale. Das bedeutet, dass ich meine emotionalen Wellen durchleben darf, bevor ich eine Entscheidung treffe. Das Ziel dahinter ist, dass ich so Klarheit finde und aus dieser Klarheit entscheide, statt mich emotional leiten zu lassen. Eine Trennung, eine neue Beziehung, ein Umzug oder grössere Projekte passieren bei mir also bestenfalls nicht aus einer Laune heraus, sondern aus der Klarheit heraus. Und diese Klarheit kommt, wenn ich ein Thema über 2-3 Tage durchfühle und 1-2 Nächte darüber schlafe.


Das Profil

Nach dem Typen und seiner Aura, seiner Strategie und Autorität und einem Blick auf die Zentren, ist das Profil noch wichtig. Das Profil beschreibt, wie wir durch die Welt gehen.

Du kannst dir das so vorstellen: Wenn der Typ die Maschine/das Fahrzeug ist, in der/dem wir sitzen, dann ist das Profil das Lenkrad, das die Maschine steuert.


Das Profil sagt extrem viel darüber aus, wie du die Dinge im Leben angehen kannst, damit es so leicht wie möglich geht bzw. was besonders wichtig ist für dich.


Die Schaltkreiese im Human Design

Das hier ist Wissen, das fast nie irgendwo öffentlich kommuniziert wird, das aber extrem wichtig ist. Du brauchst dich darauf aber nicht versteifen. Wenn du die Informationen noch nicht hast, kannst du auch gut mit allem, was ich bisher aufgelistet habe, arbeiten.


Alle Tore im Human Design Chart sind sogenannten Schaltkreisen zugeordnet. Ohne hier jetzt zu tief einzutauchen, hier eine einfache Erklärung: Die Schaltkreise bzw. Schaltkreisgruppen beschreiben, wie die entsprechende Energie der Tore und Kanäle darin funktioniert.


Ein Beispiel von mir: Ich habe 6 Kanäle. 4 davon sind im individuellen Schaltkreis. Dieser Schaltkreis hat eine pulsartige Energie. Entweder ist die Energie da oder eben nicht. Dazwischen ist ganz oft Melancholie. Als mir das klar wurde, hat so vieles auf einmal noch mehr Sinn gemacht. Am Anfang taten sich mir nämlich einige Fragezeichen auf, als es hiess: "Mit deinem definierten Sakral hast du durchgängig immer Umsetzungskraft zur Verfügung." Ich bin jedoch ein Mensch, der sehr phasenweise funktioniert. Ich sitze nicht 10 Stunden an einer Aufgabe dran, das geht nicht. Ich merke, wie meine Energie für etwas immer wieder verschwindet und später dann wiederkommt. Wie ich Pausen brauche. Als ich das dann aus der Sicht der Schaltkreise angeschaut habe, wurde mir klar, warum das so ist. Der Hauptanteil meiner "immer fliessenden Energie" ist im individuellen Schaltkreis angelegt. Das heisst, die Energie ist entweder da oder eben nicht.


Das Wissen zu den Schaltkreisen hilft enorm, um deine Gesamtenergie bzw. dein individuelles Energiesystem besser verstehen zu können.


Wichtige Worte zum Abschluss

Ich persönlich finde es schön, wenn Menschen sich in ihr Human Design Experiment wagen - ganz egal, wie sie es tun. Mir ist dabei nur wichtig, dass sich jede*r mit dieser hier beschriebenen Basis einmal vertraut macht, damit wirklich die gesamte Grundlage des individuellen Charts einmal verstanden wird, damit danach getestet werden kann, wie die Themen im Alltag dann individuell gehandhabt werden.


Ich empfehle dir von Herzen, am Anfang ein Human Design Reading zu machen, damit dir jemand eine Führung durch dein Chart geben und dir deine Basis mit auf den Weg geben kann.

Wenn du magst, bin ich sehr gerne deine Human Design Begleitung! Ich biete intuitive Readings an, die perfekt sind um zu starten - aber auch, um zu einem späteren Zeitpunkt nochmals tiefer auf bestimmte Themen einzugehen. Dieses Reading ist auch preislich sehr günstig gehalten, denn ich möchte dieses Wissen für so viele Menschen wie möglich zugänglich machen. Hier geht's zum intuitiven Reading.



Hast du noch Fragen? Lass' es mich gerne in den Kommentaren wissen!


90 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Mit 0 von 5 Sternen bewertet.
Noch keine Ratings

Rating hinzufügen
bottom of page