top of page

Human Design und die verschiedenen emotionalen Wellen

Human Design ist so ein unfassbar breites und tiefes Thema - und eigentlich hätte ich gerne eine Struktur hier. Vor allem jetzt, wo der Blog "neu" ist und noch praktisch nichts drauf zu finden ist. Aber weisst du was? Das wird niemals funktionieren. Weil die Themen, die logisch Sinn ergeben würden, auf die habe ich in dem Moment ganz bestimmt keine Lust. So war's auch heute. Wollte eigentlich einen Beitrag zu den verschiedenen Typen schreiben. Da ich gestern aber mal wieder so richtig mit meinen eigenen emotionalen Wellen konfrontiert war, kommt heute ein Beitrag dazu - zu den emotionalen Wellen im Human Design Chart.


Für wen ist dieser Beitrag interessant?


Alle Menschen, die das Emotionszentrum im Human Design Chart definiert (farbig) haben, werden diese Informationen hier sehr spannend finden, denn emotionale Welle ist nicht gleich emotionale Welle.


Aber auch alle Menschen, die das Emotionszentrum nicht definiert haben (weiss im Human Design Chart) werden hier einiges mitnehmen können, um ihr Umfeld besser zu verstehen - und auch sich, selbst wenn das Emotionszentrum durch jemand anderen oder den Transit aktiviert wird.


Das Emotionszentrum in deinem Human Design Chart ist dieses hier:





Warum das Emotionszentrum so kräftig ist

Das Emotionszentrum im Human Design ist viel zu kraftvoll, um jetzt direkt einfach die einzelnen Wellen anzuschauen. Schlussendlich haben nämlich ca. 50 % aller Menschen das Emotionszentrum definiert. Das heisst, sie haben auch eine emotionale Autorität und sollten sich bei ihren Entscheidungen Zeit lassen. Der Grund dafür sind eben diese emotionalen Wellen, die Klarheit im Moment oft nicht möglich machen. Das heisst: Ein Mensch, der das Emotionszentrum definiert hat, hat eine andere Körperchemie, als jemand, der da undefiniert ist. Im definierten Emotionszentrum wandeln die ganze Zeit Wellen auf und ab. Mal ist sie oben, mal ist sie unten. Und diese emotionalen Wellen übertönen alles im Chart. Ganz egal, was sonst noch definiert ist: Die Emotionen sind das lauteste von allem.


Jetzt klingt es irgendwie mehr nach Fluch, als nach Segen, dass diese emotionale Welle abgewartet werden muss, um eine Entscheidung treffen zu können. Das muss es aber überhaupt nicht sein. Das Geschenk davon ist nämlich, dass das definierte Emotionszentrum ein Thema in allen möglichen emotionalen Verfassungszuständen erlebt. Du weisst, wie sich das Thema, über das du entscheiden möchtest, anfühlt, wenn du zu Tode betrübt bist, du weisst aber auch, wie es sich anfühlt, wenn du unfassbar glücklich bist. Und du kennst auch alles dazwischen.


Tipp für die Entscheidungsfindung mit emotionaler Autorität: Was ist es, was bleibt, ganz egal, wo die Welle ist? Zwischen all den Emotionen, wo ist das Mittelmass? Kannst du mit der Entscheidung leben, wenn du glücklich bist, aber auch wenn du gestresst, ausgelaugt oder deprimiert bist?





Die verschiedenen emotionalen Wellen


Schauen wir uns also mal die verschiedenen emotionalen Wellen an, die es gibt.

Je nach Kanal, den du definiert hast, hast du eine andere emotionale Welle.


Die Stammes-Welle

Diese Welle haben die kooperativen Kanäle 37-40 und 49-19.

"Das Fass ist einfach übergelaufen", ist ein Satz, den Menschen mit diesen Kanälen gut kennen. Die Welle baut sich langsam auf, es wird viel heruntergeschluckt, bis irgendwann der eine Tropfen das emotionale Fass erreicht, der es zum Überlaufen bringt. Nachdem das Fass sich geleert hat, baut sich die Welle stetig wieder auf. Es ist ein langsamer(er) Prozess.


Diese Welle hat immer etwas mit zwischenmenschlichen Beziehungen zu tun. Hier geht es also darum, wer dich wie behandelt, für wen du deine Energie investieren möchtest, wer dir guttut, wer dich enttäuscht, wo die Balance zwischen Geben und Nehmen in deiner Gemeinschaft ist usw.


Die individuelle Welle

Die individuelle Welle erleben die individuellen Kanäle 22-12 und 55-39.

Diese Welle ist sehr abrupt und funktioniert eher pulsartig. Das heisst, die Welle geht gradlinig hoch, hat dann da einen Peak, der ein bisschen anhält und dann fällt sie ganz plötzlich wieder.


Bei der individuellen Welle geht es um die individuellen Empfindungen und viel auch darum, sich individuell ausdrücken zu können. Es ist wichtig für diese Menschen, sich selbst leben zu können. Hier wird also immer geprüft, was Veränderung bringen kann und was gerade individuell bei einem los ist bzw. ob die Situation oder der Mensch vor einem individuell interessant ist.

Die abstrakte, kollektive Welle


Diese Welle erleben die Kanäle 36-35 und 30-41. Es ist die mitreissendste von allen Wellen. Sie sieht aus wie eine Sinuskurve. Diese Welle ist wirklich immer in einer "runden" Bewegung. Es geht langsam hoch und danach auch direkt wieder langsam runter, bevor es wieder langsam hochgeht.


Diese Welle wird ausgelöst durch Erfahrungen. Es ist nichts Persönliches. Diese emotionale Definition WILL das komplette Spektrum der Emotionen erleben. Hier geht es nicht um andere Menschen oder um die Gemeinschaft, sondern alleine um die Erfahrung selbst. Was also hier emotional macht, sind die Erfahrungen des Lebens und Erwartungen an Erfahrungen, die erfüllt oder eben nicht erfüllt wurden.


Die Meta-Welle

Das Emotionszentrum hat noch einen Kanal: 6-59

Dieser Kanal ist sozusagen die Urquelle im Emotionszentrum. Dieser Kanal ist für sich selbst eher stabil. Was hier das Hochschiessen oder Abfallen der Welle auslöst, ist eine andere Person, die von aussen etwas auslöst.

Diese Welle ist speziell, denn sie hat Einfluss auf alle anderen Wellen. Jemand mit dem Kanal 6-59 kann die anderen emotionalen Wellen aufmischen durch die Nähe und Reibung, die dieser Kanal im Zusammensein auslöst.


Welche Kanäle zum Emotionszentrum hast du definiert? Oder ist dein Emotionszentrum undefiniert? Schreib's in die Kommentare. :) Auch spannend: Wenn du definiert bist, wie erlebst du deine emotionale Welle? :)


Du möchtest dein komplettes Human Design Chart verstehen und nutzen? Hier geht's zum Human Design Angebot.








125 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page