top of page

Die Wintersonnenwende | ein kraftvolles Ritual

Das hier ist der letzte Beitrag aus der Reihe über die Rauhnächte, den Dezember und wie du das Jahr bewusst abschliessen und das neue kraftvoll starten kannst. Danach geht es hier wieder mit Human Design Wissen weiter. :) Die Wintersonnenwende ist für mich jedoch so ein wichtiger Zeitpunkt im Jahr, dass ich unbedingt ein paar Worte dazu schreiben möchte.




Was ist die Wintersonnenwende?

Am 21. Dezember findet die Wintersonnenwende statt. Es ist der kürzeste Tag des Jahres und damit auch der dunkelste. Danach werden die Tage langsam wieder länger.


Früher war der 21. Dezember Neujahr, wusstest du das?


Spirituell gesehen ist die Wintersonnenwende ein sehr schöner Punkt im Dezember, um das Jahr abzuschliessen und langsam gehen zu lassen.

Für mich sind die Tage zwischen dem 21. Dezember und dem 6. Januar Tage, an denen ich nicht unbedingt etwas Neues beginne, sondern mir Zeit nehme, um zu sein, anzukommen und mich ganz viel mit mir selbst zu beschäftigen, um Klarheit zu finden, was mein nächstes Jahr für mich bringen darf.


Am 21. Dezember haben wir die dunkelsten Tage hinter uns und es fällt leichter, uns mit der Dunkelheit in uns selbst zu befassen, denn wir sind bereits durch sie hindurch gegangen. Jetzt ist es an der Zeit, zu reflektieren und zu erkennen und uns wieder für das Licht auszurichten.


Rituale zur Wintersonnenwende

Die Wintersonnenwende lädt zu ganz vielen kleinen und grösseren Ritualen ein. Ich werde dir hier ein paar Ideen aufschreiben, die du einfach Zuhause oder in deiner Umgebung machen kannst.


  • Einen Spaziergang durch den Abend / die Nacht, um die Dunkelheit bewusst wahrzunehmen. Dabei kannst du dir diese Frage stellen: "Wovor habe ich Angst?"

  • Bewusst loslassen, was im letzten halben Jahr war. Schreib' dir alles auf, was du nicht mehr mit dir rumtragen möchtest und verbrenne den Zettel danach mit der Intention, dass du diese Themen jetzt losgelassen hast.

  • Das Licht, das da ist, feiern. Zünde dir Kerzen und Lichterketten an und beobachte, was das Licht für eine Wirkung auf dich hat. Kannst du das Licht in dein Herz lassen?

  • Dankbar sein. Dankbarkeit ist immer eine sehr kraftvolle Haltung im Leben. Vielleicht magst du dir aber zur Wintersonnenwende bewusst Zeit nehmen und dir alles aufschreiben, für das du dankbar bist.


Das allerwichtigste Ritual, das ich im Jahr durchführe, ist das 13-Wünsche-Ritual zur Wintersonnenwende.


Das 13 Wünsche Ritual

Dieses Ritual zur Wintersonnenwende läutet den Übergang ins neue Jahr ein und richtet deinen Fokus auf all das, was du dir fürs neue Jahr wünschst. So funktioniert es:


Nimm' dir gerne einen Moment Zeit am Abend des 21. Dezember und bereite 13 leere Zettelchen vor. Nimm' ein paar bewusste Atemzüge, um dich mit dir zu verbinden.

Sobald du bereit bist, schreib' auf jeden der 13 Zettel einen Wunsch auf.


Wichtig: Hier geht's wirklich darum, was DU wirklich willst. Und nicht, was du das Gefühl hast, wollen zu müssen, weil es die Gesellschaft oder wer auch immer vorgibt. 13 Herzenswünsche. Ganz egal, ob sie rational erklärbar sind oder nicht. Ganz egal, ob dein Verstand es für möglich hält, dass diese Wünsche in Erfüllung gehen oder nicht.


Sobald du die 13 Wünsche aufgeschrieben hast, falte oder zerknülle alle Zettelchen und hebe sie in einem Behälter auf.


Während den Rauhnächten vom 25.12. - 06.01. nimmst du jetzt jeden Abend ein Zettelchen aus dem Behälter und verbrennst es (auf eine sichere Art und Weise, bitte :)). Dabei darfst du gerne mit dem Universum in Verbindung gehen und dich dafür bedanken, dass deine Wünsche erfüllt werden.


Es gibt 12 Rauhnächte, aber 13 Zettel. Was ist mit dem 13.? :)

Den 13. Zettel darfst du dir anschauen, sobald du alle anderen 12 durchs Verbrennen ins Universum abgeben hast. Dieser 13. Wunsch ist der, um den du dich selbst während des neuen Jahres kümmern darfst.


Dieser 13. Wunsch möchte besondere Aufmerksamkeit von dir. Deshalb: Nimm' dir diesen Zettel und häng ihn dir irgendwo hin, wo du ihn immer wieder siehst in deinem Alltag.


Ich kann nur soviel sagen: Die letzten Jahre wusste ich jedes Mal nicht so genau, was ich mit dem 13. Wunsch jetzt anstellen soll und warum es genau dieser sein musste. Meist wurde das aber innerhalb weniger Wochen oder Monate glasklar. Ich freue mich schon sehr auf dieses Ritual zur Wintersonnenwende und darauf, den 13. Wunsch wahr werden zu lassen, während sich das Universum um alle anderen 12 kümmert. 😊


Die Rauhnächte

Wenn du die Rauhnächte auch gerne für dich nutzen möchtest und noch die richtige Unterstützung dafür suchst, kann ich dir von Herzen mein Rauhnächte Workbook empfehlen.

Darin findest du Wissen zu den Rauhnächten, Vorschläge für einfache Rituale und die Themen jeder Rauhnacht inkl. Fragen dazu, um an deine Themen zu kommen und das neue Jahr mitzuformen. 😊



Ich werde selbst auch wieder damit arbeiten und freue mich schon seit Monaten wie ein kleines Kind darauf, dass es endlich losgeht! 😍


Hast du selbst Rituale, die du in der Zeit zwischen den Jahren machst? Ich würde mich sehr freuen, in den Kommentaren davon zu lesen!🤍


Bis zum 21.12.23. gibt es das Rauhnächte Workbook noch zum Download, danach wird es bis zu den nächsten Rauhnächten offline gehen. Wenn du die Zeit gerne für dich nutzen möchtest, um 2023 friedlich abzuschliessen und 2024 in deiner Energie zu starten, schau' hier mal vorbei. :)









19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page